Durch den Tausch von zwei Außenleitern (Phasen), ändert ein Drehstrommotor (3 Phasenmotor) sein Drehrichtung. Dies kann bei Kreissägen oder ähnlichen Geräten durch mklemmen der Kabel gelöst werden. Bei Kränen, Förderbändern oder anderen Geräten und Maschinen, bei denen die Drehrichtung häufig und schnell geschehenen muss, kommt eine Schützschaltung zum Einsatz.

Dabei hat die Sicherheit oberste Priorität, da das Zusammenkommen zweier Außenleiter ohne Widerstand durch den Motor zu einem Kurzschluss führt. Weshalb bei allen Schaltungen die Schützverriegelung mit eingebaut wird, sollte ein Schütz "verkleben", so kann die Drehrichtung nicht geändert werden, auch wenn es Taster gedrückt wird. 

 

Es gibt 5 Möglichkeiten einer Wendeschützschaltungen

  • Direktes Umschalten mit Tasterverriegelung und Selbsthaltung
  • Umschalten über aus mit Tasterverrieglung und Selbsthaltung
  • Umschalten über aus ohne Tasterverrieglung mit Selbsthaltung
  • Direktes Umschalten mit Tasterverriegelung
  • Umschalten über Zeit --> fehlt noch

Diese fünf Schaltungen möchte ich an dem praktischen Beispiel von einem Förderband erklären, das Waren noch oben und unten befördern kann. Damit dies möglich ist braucht es eine Wendeschützschaltung, um die Drehrichtung des Motors zu ändern. 

0.2 wendescheutzschaltung an einem Foerderband

 

Der Arbeitsstromkreis ändert sich in allen 5 Schaltplänen nicht, deshalb füge ich ihn an dieser Stelle nur einmal ein und nicht bei jeder Schaltung. Hat K1 angezogen sind die Phasen L1,L2,L3 auf U,V,W verteilt, hat K2 angezogen sind L1,L2,L3 auf W,V,U verteilt. 

0.1 wendescheutzschaltung arbeitsstromkreis

 

Schaltplan eins, direktes Umschalten mit Tasterverriegelung und Selbsthaltung

Über S1 oder S2 wird der Motor eingeschaltet und die Drehrichtung vorgegeben. Hat K1 oder K2 angezogen, ist der Motor also in Betrieb, kann die Drehrichtung nicht über S1 oder S2 geändert werden. Da die Selbsthaltung K1.1 oder K1.2 auch die Taster zum Ein- bzw. Umschalten mit überbrückt. Erst wenn über S3 die Selbsthaltung aufgehoben wird, kann der Motor wieder eingeschaltet werden.

1 wendescheutzschaltung Umschalten ueber aus mit Selbsthaltung Tasterverriegelung 1

 

Schaltplan zwei, direktes Umschalten mit Selbsthaltung

Die gleiche Schaltung wie zuvor, nur dass hier auf die Tasterverriegelung verzichtet wird. Die Tasterverriegelung macht bei der Umschaltung über „AUS“ natürlich nicht so viel Sinn. Da das Förderband theoretisch ja nur über AUS eingeschaltet werden kann. Vor allem Hallenkräne haben durch die Fernbedienung automatisch eine Tasterveriegelung, deshalb wird sie trotzdem it eingebaut. Hier nun die Schaltung ohne Tasterverriegelung. 

2 wendescheutzschaltung Umschalten ueber aus mit Selbsthaltung

Schaltplan drei, direktes Umschalten mit Selbsthaltung

Bei dieser Schaltung wird die Selbsthaltung nach dem Strompfad B eingebaut. So werden nur die beiden Schließer von S1 und S2 überbrückt. Wird die Drehrichtung durch drücken eines Tasters geändert, löst sich die Selbsthaltung über den Öffner des Tasters auf, die Drehrichtung wird geändert und die dazugehörige Selbshaltung zieht an. Soll der Motor ausgeschaltet werden, muss S3 betätigt werden, da über S1 und S2 nur ein bzw. umgeschaltet werden kann. 

3 wendescheutzschaltung direktes umschalten mit Selbsthaltung

 

 

Schaltplan 4, direktes Umschalten mit Tasterverriegelung

Bei dieser Schaltung, wird die Drehrichtung direkt über die Tasterverriegelung umgeschaltet. Durch das weglassen der Selbsthaltung, ist nach dem los lassen von S1 oder S2 der Motor sofort wieder Spannungsfrei. Dieses Schaltung kommt eher bei Kränen zum Einsatz, bei einem Förderband macht dies wenig sinn. 

4 wendescheutzschaltung direktes umschalten schaltplan

 

 

 

 

________________________________________________________________

 

Hier noch die mit Eagle gezeichneten Schaltpläne vor dem Update diese Seite mit Wendeschützschaltungen:

a1 Wendeschuetzschaltung mit Selbsthaltung ueber Aus

 


a2 Direkte Wendeschuetzschaltung mit Schuetzen

a3 Direkte Wendeschuetzschaltung mit Selbsthaltung


Schütze

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok