Drahtbruchsicherheit, Drahtburchsicherung oder Drahtburch Überwachung versteht man in der Steuerungs- und Regeltechnik dass Schaltungen so ausgeführt (gebaut oder programmiert) sein müssen, dass im Falle eines Drahtbruchs in der Anlage keine Gefahr ausgeht und ggf. die Anlage oder Anlagenteile abgeschaltet werden. 

Dies erreicht man, in dem man

  1. für Ein-Funktionen Schließerkontakte verwendet
  2. für Aus-Funktionen Öffnerkontakte verwendet.
  3. im "Betriebszustand" Spulen erregt (angezogen) sind    

A --> Schließer Kontakte sind im unbetätigten Zustand geöffnet, haben also keinen Kontakt (Durchgang). Bricht ein Draht lässt sich die Anlage nicht mehr einschalten.

1 Drahtbruchsicherheit Schaltung im Schaltplan

 B --> Öffner sind im unbetätigten Zustand geschlossen. Bricht ein Draht besteht kein Kontakt (Durchgang) mehr. Die Anlage schaltet also ab. 

2 Drahtbruchsicherheit Schaltung im Schaltplan

 

 C --> Im Beispiel unten ist die Anlage (Schützschaltung) so gebaut, dass die Anlage abschaltet wenn

  • Ein Störung auftritt (10F1 löst aus) 
  • Ein Kabel bricht (zwischen 230V und N) 
  • Der Schütz kaputt geht (10K1A)
  • Die Schutzeinrichtung selber kaputt geht (10F1) 

Das wird erreicht indem die Schaltung so gebaut ist, dass das Relais angezogen haben MUSS damit der Motor eingeschaltet werden kann. 

3 Drahtbruch ueberwachung schaltung

 

Gut zu sehen in der Sicherheitskette nur wenn 10K1A angezogen hat, sind die Kontakte 13/14 geschlossen. Ist der Schütz defekt oder ein Kabel gebrochen, kann der Motor nicht anziehen. Bricht das Kabel im Betrieb oder geht der Schütz im Betrieb kaputt, geht der Motor sofort aus. 

4 Drahtbruch ueberwachung schaltung

Totmann Schaltung 

Die Totmann Schaltung soll verhindern das Anlagen weiterlaufen, wenn der Bediener oder Fahrer einer Anlage, Tot, Bewusstlos, abgelenkt, nicht an der Anlage oder ähnliches ist. Im Beispiel unten habe ich die Schaltung so gezeichnet dass S3 immer von Hand gedrückt sein muss, damit sich der Motor drehen kann. Die Anlage wird über S2 eingeschaltet und über den Drehschalter S1 ausgeschaltet. Ohne S3 würde der Motor durch die Selbsthaltung von K1 sich so lange drehen bis über S1 ausgeschaltet wird. Über S3 wird sichergestellt dass sich der Motor nur dreht wenn der Bediener seine Hand auf dem Taster hat. 

Natürlich kann ein Schalter nicht einfach in den Laststromkreis eingebaut werden und natürlich muss die Totmann Schaltung so gebaut sein dass sie nicht am Taster manipuliert werden kann. Aber das ist ja nur ein Beispiel. 

5 totmann schaltung schaltplan


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok