Der Temperaturfühler ändert je nach Temperatur seinen Widerstand. Es fließt also je nach Temperatur eine andere Spannung. Diese unterschiedliche Spannung kann man mit einem analogen Input des Arduino messen und sich anzeigen lassen.

Eine Schwierigkeit ist seinen Temperaturfühler zu kennen. Also zu wissen bei welchen Temperatur er welchen Widerstand und damit bei 5 Volt Eingang welche Spannung hat. Hier einmal ein Ausschnitt aus der Tabelle für einen PT 1000 Fühler.

1.1 ardublock temperatursensor tutorial

 

Es gibt zwei Fühlertypen. Einen mit zwei Adern bzw. Beinchen und eine mit drei Adern bzw. Beinchen. Im Bild unten sieht man den unterschiedlichen Anschluss der beiden Sensoren. Der linke Sensor bekommt +/- und geht dann analogen Eingang. Der rechte Sensor bekommt + und der analoge Eingang hat dann über pull dowm Widerstand.

4 ardublock temperatursensor tutorial 

Da sich diese Seite an Laien richtig verzichte ich an dieser Stelle auf eine Umrechnung und zeige einen einfachen und praktischen Weg, ohne sich in die elektronische Mathematik vertiefen zu müssen. Zuerst einmal muss ich wissen welchen Temperaturbereich ich anzeigen möchte. Zum Beispiel von 0-30 Grad Celsius. Danach schließe ich meinen Fühler nach dem Breadboard Plan oben an, lade das unten auf den Arduino und öffne den Serial Monitor.

1.2 ardublock temperatursensor tutorial

Nun lege ich ein Thermometer zu dem Sensor und mache den Sensor mit einem Föhn, Feuerzeug oder ähnlichem (ohne den Sensor zu beschädigen) etwas wärmer wie ich später messen will. Schreibe den Wert vom Thermometer und den Wert aus dem seriell Monitor ab. Das gleiche mache ich nun in die andere Richtung mit Kältespray oder einem Kühlakku aus der Tiefkühltruhe.
Nun habe ich meinen unteren und meinen oberen Wert.

In die oberen beiden Blöcke schreibe ich die Werte aus dem serial Monitor und in die untern beiden Blöcke die Werte vom Thermometer. So kann man ganz einfach den Wertebereich und die dazugehörige Skala des Sensor bestimmen. 

2 ardublock temperatursensor tutorial

 Das ganze geht aber auch etwas anders. Im Beispiel Block Code wird der Temperatursensor mit drei Beinchen verwendete. Der mittlere PIN erfüllt die Funktion des Temperaturmessens. Dieser PIN liefert einen Wert zwischen 0 und 1023. Wobei "null" bedeutet, dass keine Spannung also null Volt anliegen. 1023 bedeutet das 5 Volt anliegen. Pro 1 °C liegt eine Spannung von 10 mV an. Damit können wir bzw. der Arduino nun rechnen.

3 ardublock temperatursensor tutorial

Und das geht so: Zuerst braucht es eine Variable zum berechnen. Nun Teilen wir die 5.0 Volt durch unseren möglich Wert von 1023 des analogen Eingang. Damit ist die Spannung in die Temperatur (Eingang PIN)  (0,01 Volt pro 1°C) umgerechnet und wir haben die Einteilung für unseren Sensor. Diese Einteilung nehmen wir mit unserem analogen PIN mal, somit haben wir den Wertebereich des Eingang. Um nun auf ein richtiges Ergebnis zu kommen müssen wir diese Klammer noch einmal mal nehmen. Die 26 die bei mir stehen ergeben sich aus meinem verwendeten Sensor. Bei eurem Sensor kann das ein ganz andere Wert sein. Um euch hier das berechnen zu ersparen. Legt einfach wieder ein Thermometer neben den Fühler und ändert den Wert so lange bis die beiden Temperaturen übereinstimmen.

!!!unbedingt 5.0 nicht 50 und auch nicht 5,0 schreiben!!!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok