Hauptmenü

Um zu verhindern, dass zwei Schaltungen gleichzeitig in Betrieb gehen, muss man Schaltungen gegeneinander verriegeln, sodass ein Motor nicht gleichzeitig Spannung für den Links-und Rechtslauf bekommt. Durch die Verriegelung wird sichergestellt, dass wirklich nur die Schütze anziehen können, die laut Programm auch dürfen. 

2 Schuetz Verriegelung Schaltplan

Wie funktioniert die Schützverriegelung? 

 

  • S1 wird gedrückt
    • K1 zieht an
      • K1 11/12 in 3 öffnet
        • K2 kann nicht mehr anziehen, da er über K1 11/12 in 3 keine Spannung bekommen kann, selbst wenn S2 gedrückt wird
        • K2 ist also über K1 verriegelt
      • K1 33/34 in 4 schließt
        • Die Lampe P1 in 4 geht an
  • S1 wird losgelassen. Die Schaltung ist wieder in ihrem Ursprungszustand
    • K1 fällt ab
      • K1 11/12 in 3 schließt
        • K2 kann nun wieder anziehen, wenn S2 betätigt wird
        • K2 ist nicht mehr über K1 verriegelt
      • K1 33/34 in 4 öffnet, die Lampe geht aus
  • S2 wird gedrückt
    • K2 zieht an
      • K2 11/12 in 2 öffnet
        • K1 kann nicht mehr anziehen, da er über K2 11/12 in 2 keine Spannung bekommen kann, selbst wenn S1 gedrückt wird
        • K1 ist über K2 verriegelt
      • K2 33/34 in 5 schließt
        • P2 in 5 leuchtet
  • S2 wird losgelassen. Die Schaltung ist wieder in ihrem Ursprungszustand
    • K2 fällt ab
      • K2 11/12 in 2 öffnet
        • K1 kann nun wieder anziehen, wenn S1 betätigt wird
        • K1 ist nicht mehr verriegelt
      • K2 33/34 in 5 öffnet
        • Die Lampe geht aus

 

 

Suchen